Authentisch - Motivierend - Informativ

Berufsbild Sicherheitswirtschaft

Sicherheitsmitarbeiter arbeiten mit Schwerpunkt in privaten Sicherheitsunternehmen. Zu ihren Kernaufgaben gehören das Sichern und Schützen von Menschen, Objekten sowie dessen Werten.

Im Einzelnen führen Sie z.B. Einlasskontrollen, Kfz-Kontrollen, Streifengänge, Observationen, unmittelbaren Personenschutz, Aufgaben im Detektei Bereich, Mobilen Funkstreifendienst, Empfangsdienst durch. Sie können in Notruf- und Servicestellen/Alarmempfangsstellen eingesetzt werden zur Überwachung von Gefahrenmeldeanlagen. Die Einsatzbereiche liegen in privaten Bereichen, teilweise in öffentlichen Bereichen, im Maritimen Bereich und auf Flughäfen.

Die Entscheidung in der Sicherheitswirtschaft zu arbeiten, sollte nicht ausschließlich von dem Gedanken eines Fulltimejobs am Arbeitsmarkt getragen sein.

Die Tätigkeit in der Sicherheitswirtschaft ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, sie als reine Beschäftigung zum Geldverdienen zu betrachten, wäre nicht richtig.

Mögliche Einsatzbereiche Sicherheitswirtschaft
  • Öffentlicher Personen-Nahverkehr
  • Flüchtlingsunterkünfte
  • Kernkraftwerke
  • Verwaltungen
  • Objekt- und Werkschutz (Kontrolldienst Stationär)
  • Geld- und Wertdienste
  • Veranstaltungen (Veranstaltungssicherungsdienst)
  • Militärische Einrichtungen
  • Einzelhandel
  • Empfangsdienste
  • Luftsicherheit
  • Hafensicherheit /Maritime Sicherheit
  • Notruf-Serviceleitstellen (NSL) Alarmempfangsstellen (AES)
  • Citystreifen
  • Personenschutz
  • Revier- und Streifendienst
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Sicherung Gleisbauarbeiten
  • Detekteien
  • Sicherheits- und Krisenmanagement
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Um in der Sicherheitswirtschaft arbeiten zu dürfen, benötigt man das Unterrichtungsverfahren § 34 a gemäß Gewerbeordnung oder das erfolgreiche ablegen der Sachkundeprüfung § 34 a gemäß Gewerbeordnung. Dies sind die Grundvoraussetzungen. In weiteren Blogartikeln gehen wir auf die Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten ein.